paarmal

Genauso wie einmal, zehnmal, hundertmal, … wird auch (ein) paarmal zusammengeschrieben. Nur bei besonderer Betonung von Mal kann man es auch getrennt schreiben: ein Mal, zehn Mahl, hundert Mal, (ein) paar Mal.

http://www.duden.de/rechtschreibung/paarmal

Getrennt- und Zusammenschreibungen von Fügungen mit „halb“

Diese Fügungen mit halb schreibt man zum Beispiel zusammen: halblaut, halbhoch, halblang, …
Hier kann man auch sagen: nicht sehr laut, nicht sehr hoch, nicht sehr lang.

Bei Fügungen, die auseinandergeschrieben kann man auch sagen: nicht ganz blind, nicht ganz automatisch, nicht ganz bekleidet. Deshalb werden sie auseinandergeschrieben: halb blind, halb automatisch, halb bekleidet.

Ich merke es mir so: Fügungen mit halb, die NICHT GANZ zusammengeschrieben werden.

Zeitgleich/gleichzeitig

„Zeitgleich wird oft fälschlicherweise im Sinne von „gleichzeitig“ gebraucht. „Zeitgleich“ sagt nur etwas über die Dauer eines Ereignisses aus, nicht über den Zeitpunkt seines Eintritts. Wenn zwei Rennfahrer oder zwei Schiläufer zeitgleich im Ziel eintreffen, muss das nicht heißen, dass sie im gleichen Moment die Ziellinie passieren. Es heißt lediglich, dass sie für die Strecke exakt dieselbe Zeit benötigten. Dabei können sie durchaus zeitversetzt gestartet und ebenso zeitversetzt ins Ziel gekommen sein.“

http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-abc-zeitgleich-gleichzeitig-a-307443.html

Website/Webseite

Wusstet ihr eigentlich, dass es einen Unterschied zwischen dem Wort „Website“ und dem Wort „Webseite“ gibt?

Als Website bezeichnet man die Gesamtheit der hinter einer Adresse stehenden Webseiten im World Wide Web.
Die Webseite selbst ist nur die Unterseite einer Website.

Einen Schritt auf jemanden zumachen/zu machen

Immer öfter fällt mir auch dieser Fehler hier auf:

„einen Schritt auf jemanden zumachen“

Das Wort „zumachen“ hat allerdings eine ganz andere Bedeutung:
http://www.duden.de/rechtschreibung/zumachen

Deshalb heißt es richtig:

„einen Schritt auf jemanden zu machen“

Eine detaillierte Erklärung, wann man es zusammen und wann getrennt schreibt:

Es ist zu unterscheiden zwischen „zu“ als Adverb und „zu“ als Verbzusatz bei Verben der Bewegung.
Steht bei solchen Verben eine Richtungsangabe und nicht die Angabe eines angestrebten Zielpunktes, dann ist „zu“ Adverb und steht getrennt vom Verb. In diesen Fällen wird stets [auch] das Verb betont.

Beispiele:
Der Schornstein könnte bei der Sprengung auf das Haus zu fallen. Er ist auf den Wald zu gelaufen, nicht langsam gegangen.
Sie sind der Stadt zu (= stadtwärts) marschiert.

Bezeichnet die Angabe des Ortes, der Person o. Ä. nicht nur die Richtung, sondern das angestrebte oder erreichte Ziel, dann ist „zu“ Verbzusatz, ist also Bestandteil des Verbs. In diesem Fall trägt „zu“ den Hauptakzent der Gesamtform des Verbs.

Beispiele:
Ich bin auf ihn zugegangen und habe ihm die Hand geschüttelt.
Sie kam auf mich zugelaufen.
Das Flugzeug schien genau auf den Leuchtturm zuzufliegen.
Das Schiff wird jetzt auf die Küste zusteuern.

Aus dem Buch: Duden – Richtiges und gutes Deutsch

eBook/E-Book

Das E-Book nimmt in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung zu, deshalb liest man dieses Wort auch sehr häufig.
Allerdings wird erstaunlich oft diese Schreibweise verwendet: eBook.

Laut Duden gibt es diese Schreibweise aber nicht.

Also, denkt dran, beim nächsten Mal, wenn ihr dieses Wort schreibt, macht es richtig und schreibt: E-Book. 😉

Die richtige Zeichensetzung

Auch die richtige Zeichensetzung ist Teil meiner Korrekturen. Hierbei fällt mir immer wieder auf, dass „falsche“ Zeichen – die aber ähnlich aussehen – gemacht werden.
Es ist nämlich zum Beispiel durchaus ein Unterschied zwischen dem halben Anführungszeichen oben (‘) und dem Apostroph (’).

Hier eine Liste der gängisten Zeichen mit den richtigen Tastenkombinationen:
Es muss jeweils die Alt-Taste (oder Strg-Taste) gedrückt werden und gleichzeitig die dazugehörigen Ziffern (Tasten) auf dem Nummernblock eingegen werden

Apostroph
’ = Alt + 0146

Gedankenstrich
– = Strg + – (vom Nummernblock)

Anführungszeichen
„ = Alt + 0132
“ = Alt + 0147
Merke: 99 („) und 66 (“)

» = Alt + 0187
« = Alt + 0171

Halbe Anführungszeichen
‚ = Alt + 0130
‘ = Alt + 0145

› = Alt + 0155
‹ = Alt + 0139